Samstag, 6. Mai 2017

~Roman~ Abby Clements~ Das Glück schmeckt nach Zitroneneis~

Verlag: Mira Taschenbuch

Seiten: 304

ISBN: 9783955766382

 Kurzbeschreibung:

Der gebürtige Italiener und die Engländerin Anna wagen das Abenteuer und ziehen vom nasskalten Brighton ins sonnenverwöhnte Sorrent. Hier wollen sie eine Gelateria eröffnen und ganz Italien mit ihren Eiskreationen verzaubern. Eigentlich eine brillante Idee, wäre da nicht Matteos verrückte, laute Verwandtschaft. Insbesondere Mamma Elisa hat ihre eigenen Vorstellungen, wie italienische Eiscreme zu schmecken hat. Eines steht fest, dass wird ein turbulenter Sommer …
„Süß, leicht und romantisch.“



Meine Meinung:

So ein wunderbar erfrischendes, leichtes und "leckeres" Buch mit so viel Urlaubsfeeling. Ich konnte jede Seite genießen und habe mich wie auf Reisen gefühlt.

Das Buch beginnt gleich ziemlich spektakulär mit einer Geburt und man lernt die Familie von Anna kennen. Ihre Schwester Imogen und ihre Eltern haben es mir sofort angetan und die Autorin hat die Charaktere wunderbar beschrieben, so dass ich von jedem sofort eine Vorstellung hatte. Diese tiefe Verbundenheit der Familien war zum greifen nah und genau das hat diesen Roman auch ausgemacht.

Kurze Zeit nach der Geburt ihrer Tochter Bella zieht es Anna und Matteo mit der kleinen nach Italien, obwohl sich beide auch in Brighton sehr wohlfühlen und Anna mit ihrem Mann dort erfolgreich ein Cafe´ leitet. Doch werden sie dort glücklich und wird mit ihrer Gelateria alles so laufen wie die beiden sich das vorgestellt haben?

Ich war wirklich neugierig wie die beiden das meistern werden und bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch die Geschehnisse in Brighton um Imogen und den Rest der Familie haben mich neugierig gemacht und ich war mega gespannt in welche Richtung die Protagonisten sich entwickeln und was vor allem in Italien alles noch so passiert, denn hier kommt ganz schnell die Familie von Matteo mit ins Spiel. Man als Leser nicht enttäuscht, denn irgendwas aufregendes geschieht eigentlich auf jeder Seite.

Das tollste aber war, das hier nicht nur eine versteckte Liebesgeschichte steckte, sondern gleich mehrere und das beim lesen so viel Gefühl rüberkommt und übertragen wird, das es wundervoll und dramatisch zugleich ist, denn hier war ganz oft mitfiebern und mitzittern angesagt. Turbulenzen streifen genauso durch das Buch wie ein Hauch von Spannung und ganz viel Lust auf Süßspeisen und vor allem Eis. Eine absolute Leseempfehlung von mir!


 


Kommentare:

  1. Ich glaube nach einem wirklich schweren Roman ist so ein Buch was man einfach total entspannt vor sich hinlesen kann wirklich perfekt! Man kann aus Deiner Rezi lesen wieviel Spaß Du dabei hattest!

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich wirklich nach leichter Kost an, aber auch sehr unterhaltsam. Werde ich mir mal notieren.

    ♥liche Grüße
    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen