Dienstag, 4. April 2017

~Thriller~ Marina Heib~ Drei Meter unter Null~

Verlag: Heyne

Seiten: 256

ISBN: 978-3-453-27111-1

Preis: 19,99 Euro

Klappentext:

Sie beobachtet ihre Opfer. Sie plant ihre Morde. Nichts will sie dem Zufall überlassen. Sie schlägt den Weg der Gewalt jedoch nicht ohne Grund ein. Ihr Leben lang bemühte sie sich um ein normales Leben. Doch die Hülle der Normalität umschloss eine tiefe Verzweiflung, die sie zu verbergen wusste. Bis zu einem nebligen Donnerstag im November. Dem Tag, an dem sie beschließt, eine Mörderin zu werden. Sie will die Dämonen vernichten. Sie will Rache. Sie empfindet kein Mitleid. Sie sollen leiden. Genau wie sie.
»Psychologisch hübsch abgründiger Schauerroman.«


Meine Meinung:

Diese Rezi zu schreiben fällt mir nicht leicht, denn ich bin zu Anfang gar nicht so richtig in das Buch reingekommen. Die namenlose Protagonistin war mir unsympathisch und mit dem Schreibstil der Autorin konnte ich mich auch nicht sofort anfreunden, weil er einfach neu für mich war. Viel wortgewandter geht es fast nicht, ich musste sogar 2 Worte nachlesen weil mir diese gänzlich unbekannt waren. Großen Respekt hier an die Autorin, selbst wenn ich erstmal meine kleinen Probleme damit hatte.

Die Protagonistin erzählt in der "Ich" Form zuallererst mal über die Vorbereitungen der von ihr geplanten Morde und auf der anderen Seite gibt es immer wieder mal ein paar Rückblicke in ihre Kindheit. Ich habe hier mehrfach überlegt was denn nun ihr genaues Problem sein soll und war mir nicht schlüssig ob sie nun einfach eine geistige Störung hat, denn ihre Kindheit scheint sehr behütet gewesen zu sein und ihre Eltern waren immer für sie da und haben sie geliebt, tun es bis heute. 

Ich breche sehr selten Bücher ab, ich hätte es hier vielleicht getan, hätte ich nicht vorher eine andere Rezension (ich lese sonst vorher eigentlich keine Rezis zu den Büchern die ich lesen möchte) von der lieben Alex gelesen. Denn rückblickend ist dieses Buch grandios und etwas komplett anderes.

Von jetzt auf gleich schlägt diese Geschichte eine komplette Wendung ein, ich war sprachlos und betäubt, mir war übel und ich hab mich einfach nur erschlagen gefühlt. Der absolute Wahnsinn. Plötzlich versteht man alles was vorher unsympathisch und unklar war, es kommt ein Schlag nach dem nächsten und ich hab komplett neben mir gestanden. Die Autorin hat hier nicht nur schockiert, sie hat hier auch eine ganze Menge an Gefühlen aus mir rausgeholt und plötzlich war auch die Protagonistin für mich ganz anders, ich möchte fast behaupten das ich mich sogar hinter sie stellen würde, das ich verstehe was und warum sie diese Dinge getan hat. 

Kann man Morde  für richtig halten?

Eine Frage, bei der die Antwort eigentlich auf der Hand liegt, in dem Falle aber gar nicht so klar. 

Die letzten Seiten um "Manfred" und den kleinen "Ausflug" zuvor habe ich wahrlich verschlungen. Wieder war nichts wie es scheint, absolut gar nichts. Ein traumhaft geschriebener Epilog schließt dieses Buch perfekt ab und lässt keine Fragen mehr offen!



 

Kommentare:

  1. Es freut mich sehr,dass dir das Buch gefallen hat! Durchhalten wird bei dieser Geschichte belohnt!
    Ich für meinen Teil werde diese Story nicht mehr so schnell aus den Kopf bekommen!

    Liebe Grüße
    Alex

    P.S: Danke für's Verlinken! :)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hast du mich neugieirig gemacht auf das Buch! :)
    Toller Blog BTW :)

    Liebe Grüße,
    Fabian

    AntwortenLöschen
  3. Schon wieder so ein tolles Buch! Ich seh schon ich werd in nächster Zeit einige Bücher von dir nachkaufen müssen denn die sind alle genau meins :D

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss zugeben echt lange kein Buch mehr gelesen zu haben, ich stöbere direkt mal bei dir ;)

    Liebste Grüße

    Sarah / http://sarahshopaholicc.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich keine Ahnung habe, ob ein Thriller was für mich ist. Bis jetzt habe ich noch keinen gelesen. Aber es klingt ziemlich interessant. Eventuell kaufe ich dieses Buch ja doch noch nach :)

    Liebe Grüße,
    Julie | www.julies-blog.at

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    das hört sich ja spannend an und du hast mich jetzt so richtig, richtig neugierig auf dieses Buch gemacht! :)

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  7. Puhhh... Ich zartes Seelchen lese ja eigentlich keine solchen Bücher (mehr). Das letzte in der Richtung war Girl on the train. Aber hier hast du es echt geschafft neugierig zu machen. Mal schauen, ob es das Buch als Hörbuch gibt für einsame Nächte in der Natur :)

    Liebe Grüße Lucya

    AntwortenLöschen
  8. Klingt einfach super spannend!

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmm, könnte wirklich nach meinem Geschmack sein. Interessant vorgestellt. :)

    ♥liche Grüße
    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen
  10. Mich hat das Buch auch schwer beeindruckt. Das beste, was ich seit langem gelesen habe.

    AntwortenLöschen